VDMA 24226:2020-02

shutterstock

LIN Profil für integrierte Heizungsumwälzpumpen

Das VDMA LIN Zirkulatorprofil (VLCP) bietet keine Lösung für Internetverbindungen oder weitreichende Hochgeschwindigkeitskommunikation wie Ethernet, Wireless LAN, etc. Es ist stark auf die Kommunikation innerhalb der Geräte ausgerichtet. Durch den Einsatz des VLCP können die Steuermodule innerhalb des Geräts viel ausgefeilter mit anderen in der Anlage installierten Geräten interagieren, mit dem Ziel, die Funktionalität des Geräts zu erhöhen und die Systemkosten im Vergleich zu bestehenden Installationen zu senken. Das VLCP kann als Vorschlag und Inspiration für andere im Gerät installierte Geräte angesehen werden. Andere Gerätehersteller im Inneren des Gerätes sind eingeladen, sich der LIN-Bus-Idee im Heizgerät anzuschließen.

Mit dem VDMA LIN Zirkulatorprofil (VLCP) wird der LIN-Bus in der Hydronikindustrie eingeführt. Der LIN-Bus ist in der ISO 17987-1 definiert und wird seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Automobilindustrie eingesetzt. Die LIN-Bus-Topologie für Pumpen zielt auf eine kostenbewusste Lösung ab, um den "digitalen Flaschenhals" der begrenzten uni- und bidirektionalen PWM-Kommunikation (Pulsbreitenmodulation) innerhalb des bereits seit langem verwendeten Gerätes zu entfernen. Die VLCP muss eine gemeinsame Definition innerhalb der Pumpenindustrie sicherstellen, um ein gemeinsames Merkmal/Kommunikationsset für Umwälzpumpen mit dem Gerät über mehrere Pumpenherstellerfirmen (z.B. Kessel/Wärmepumpe, ....) zu definieren.

VDMA 24226 ist anwendbar für integrierte Umwälzpumpen in der Haustechnik, z.B. im Kessel integrierte Pumpen. Die in diesem Dokument enthaltenen Spezifikationen beschreiben allgemeine Eigenschaften sowie spezielle Pumpenanforderungen. Die allgemeine Charakteristik ist bei anderen Geräten zu berücksichtigen, die an den gleichen Bus wie die Pumpe angeschlossen werden sollen.